Aktuelle Informationen zu Corona-Tests

 

Corona-Test (PCR-Test) bei Erkältungssymptomen, Personen mit "erhöhtem Risiko" aus der Corona-Warn-App oder  als Kontaktperson eines bestätigt Covid-positiven Patienten 

 

Für Personen mit Symptomen, die auf eine Corona Infektion hinweisen- oder Kontaktperson eines Covid-positiven bestätigten findet zunächst ein Gespräch (telefonischer Rückruf) mit dem Arzt statt. Dieser entscheidet, ob ein Test durchgeführt wird.

 

Bei dem Standarttest auf eine akute Infektion mit dem Coronavirus handelt es sich um eine sog. PCR. Der hierfür benötigte Rachenabstrich kann im Synlab Labor (Klinikum Leverkusen) durchgeführt werden. Wir erstellen und faxen die Überweisung direkt eins Labor.  Das Ergebnis erhält man aktuell nach 1-2 Tagen. Es kann mithilfe eines Codes online eingesehen werden.

 

Corona-Test (PCR-Test) für Schul- oder Kita-Personal (ohne Erkältungssymptome!)

 

Beschäftigte an Schulen und Kitas können sich auf das Coronavirus testen lassen.

 

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine e-Mail für den Corona-Abstrich und Ihre Telefonnummer. Wir rufen kurzfristig zurück und vereinbaren einen Termin mit Ihnen. Kommen Sie zum vereinbarten Zeitpunkt zum Corona-Abstrich (PCR-Test) in die Praxis.

Bringen Sie unbedingt Ihren Berechtigungsschein der Schule bzw. Kita mit.

 

Corona-Test (PCR-Test) für Vor (Wieder-)Aufnahme in eine Pflege-, Reha-, Dialyse-Einrichtung oder vor einer ambulanten OP

 

Patienten, die vor einer OP,  Aufnahme in eine Pflegeeinrichtung oder in eine Reha aufgenommen werden können sich auf das Coronavirus testen lassen.

 

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine e-Mail für den Corona-Abstrich und Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie zurück und vereinbaren einen Termin mit Ihnen. Kommen Sie zum vereinbarten Zeitpunkt zum Corona-Abstrich (PCR-Test) in die Praxis.

 

 

Bringen Sie unbedingt einen Nachweis für die bevorstehende Untersuchung  oder Aufnahme.

 

Sie haben einen persönlichen Grund, sich testen zu lassen

 

Patienten können sich aus persönlichen Gründen testen lassen.

 

PCR-Test

 

Folgende Kosten müssen dafür als Selbstzahler beglichen werden: Das Labor stellt für die Durchführung des Tests 128,24 € und die Arztpraxis eine Gebühr für Beratung, Durchführung des Abstriches, Organisation und Befundübermittlung inklusive einer Hygienepauschale in Rechnung.

 

SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest

 

Dieser Test ist vor allem bei Patientinnen und Patienten einsetzbar, die nicht die Testkriterien des Robert-Koch-Instituts erfüllen, z.B. bei Personen ohne Symptome und ohne bewussten Kontakt zu COVID-19. So können asymptomatische, möglicherweise infektiöse Personen leichter identifiziert und durch geeignete Maßnahmen die weitere Übertragung des Virus verhindert werden.

 

Die Vorteile des Antigen-Schnelltest sind die vergleichsweise geringen Kosten und das zeitnahe Ergebnis (nach ca. 15 bis 30 Minuten).

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass ein „Schnelltest-Ergebnis“ eine eingeschränkte Sensitivität besitzt. Daher können mit diesen Tests nur Personen mit hoher Viruslast erkannt werden. Das bedeutet, dass bei Personen mit einem negativen Testergebnis die Möglichkeit einer Infektion mit SARS-CoV-2 nicht mit absoluter Sicherheit ausgeschlossen ist bzw. die Personen mit negativem Befund nur für kurze Zeit als „nicht infektiös“ gelten.

 

Der Test wird bei uns als eine reine Selbstzahlerleistung angeboten. Die Kosten belaufen sich auf 54,99 €. In den Kosten sind die ärztliche Beratung, die Entnahme  des Abstrichmaterials, die Durchführung des Tests einschließlich Test-Kit, eine Hygienepauschale und die Dokumentation und Übergabe einer Bescheinigung enthalten.

 

Antikörpertest

 

Der Test auf IgG-Antikörper gegen SARS-CoV-2 im Blut zeigt an, ob sich das eigene Immunsystem in der Vergangenheit mit dem Coronavirus auseinandergesetzt hat. Der Test ist nicht geeignet, eine aktuell ablaufende Covid-19-Erkrankung zu bestätigen oder auszuschließen. Die IgG-Antikörper sind erst 3-6 Wochen nach Beginn der Symptome (4-7 Wochen nach Ansteckung) zuverlässig nachweisbar. 6 Wochen nach Symptombeginn finden sie sich bei 94-98%. Der Test zeigt also an, ob man in der Vergangenheit eine Covid-19-Erkrankung hatte.

 

 

Folgende Kosten müssen dafür als Selbstzahler beglichen werden: Das Labor stellt für die Durchführung des Tests ca. 45,00 € und die Arztpraxis eine Gebühr für Beratung, Durchführung des Abstriches, Organisation und Befundübermittlung inklusive einer Hygienepauschale in Rechnung.